Zum Hauptinhalt springen

Webdesign mit Kirby CMS, Logo-Redesign, Text/Inhaltskonzept

Projekt: HPL Software GmbH

Webdesign der HPL-Startseite
HPL Webdesign Mobildarstellung auf dem iPhone
  • Logo-Redesign
  • Entwicklung Webdesign auf Template-Basis
  • Typografie
  • Konzept/Bildgestaltung, Recherche geeigneter Stockfotos
  • Inhaltskonzept und Text
  • Responsive Webdesign
  • Umsetzung mit Kirby CMS

Die Ausgangslage war eine sehr veraltete Website ohne Handy- oder Tablet-Tauglichkeit, die Inhalte waren durch die gewachsene Struktur extrem unübersichtlich. Kurz: Die Website war wenig einladend, wirkte nicht professionell und schon gar nicht benutzerfreundlich. Der Kunde, HPL Software, entwickelt selbst Software für Zahnärzte, die selbstredend auch benutzerfreundlich sein muss. Daher wussten die Geschäftsführer sehr genau, wo die Schwachstellen ihres in die Jahre gekommenen Webauftritts waren. Nur das "wie" war noch zu lösen. 

Ein weiterer Wunsch der HPL war das von uns bereits vielfach eingesetzte "Kirby CMS". Ein schlankes, hocheffizientes Content Management System. Es kommt ohne Datenbank aus, ist extrem wartungsarm, und die Inhalte können – neben dem smartphone- und tablettauglichen Kirby Backend – sogar über FTP als Textdateien eingespielt werden. Die Technik-Kenner der HPL haben sich auch hier ganz gezielt informiert und wollten genau das: Das extrem schlanke Kirby CMS in Verbindung mit einem modernen Websdesign. Natürlich Responsive, optimiert für Smartphones und Tablets. 

Im Rundum-Erneuerungsprozess wurden auch zwei Logos modernisiert. Das Logo-Redesign des Windent-Logos und das HPL-Logo selbst, das weniger präsent bleiben sollte. Das Windent Logo wurde ab sofort als Haupt- und Produktlogo eingesetzt, da die bekannte Dentalsoftware schießlich Wiedererkennungswert hat. 

Die Texte der Website sollten ebenfalls von Grund auf neu gegliedert und zum Teil neu geschrieben werden. 

Es gab also mehrere Baustellen: Webdesign, Inhaltskonzept, Logo-Redesign, CMS-Technik/Backend, Technische Umsetzung Frontend, Werbetexte. Ein Hebel, an dem angesetzt wurde, um die Kosten niedrig zu halten, war deshalb ein effizienter und schlanker Design-Prozess.  

Design - weniger ist mehr 

Effizienz bei der Design-Entwicklung: Als Basis verwendeten wir eine technisch hochrobuste Grundlage, die direkt in Kirby CMS intergrierbar war. Weniger Testaufwand, mehr Fokus auf Inhalte, Typografie und Bildgestaltung. In dieser Phase liegt viel Sparpotenzial, wenn nicht "auf der grünen Wiese" begonnen wird. Das Rad muss schließlich (manchmal) nicht neu erfunden werden. Dennoch: Eine wirklich passende und auch technisch hochwertige Grundlage zu finden und zu testen, erfordert einen gewissen Aufwand. 

Außerdem sind wir Designspezialisten. Schnell störte uns bei den Tests die nicht optimale Nutzerfreundlichkeit des Templates, und eine moderne Typografie hat gefehlt. Also musste ein neues Typografie-Konzept her: Die Nutzung von Adobe Typekit-Fonts macht es heute möglich, moderne Typografie robust in Websites einzubinden. Wir wählten eine ansprechende Typografie, minimalistisch wie das Layout, große, gut lesbare Schrifttype ohne Serifen. Optimiert für die hochauflösenden Monitore der Smartphones und Tablets. 

Text/Inhaltskonzept

Bei uns heißt es nicht prinzipiell "Die Inhalte kommen vom Kunden, mit denen haben wir nichts zu tun". Bei vielen Agenturen ist das aufgrund fehlender Qualifikation im Bereich Werbetexte der Fall. Unsere Textkompetenz – Eileen Heerdegen ist Designerin UND eine exzellente Texterin und Autorin – macht es möglich, trotz kleinem Team nicht nur "Die Website" oder "Das Logo" sondern ein Gesamtkonzept mit Inhaltsstrukturierung und Erstellung der Werbetexte anzubieten. Das Rundum-Sorglos-Paket eben. 

Kirby CMS 

Technische Basis für das Projekt liefert wie beschrieben das CMS "Kirby". Es ist klein, extrem schnell, leichtgewichtig und ermöglicht einen sehr kostengünstigen Betrieb der Website. Größere CMS wie TYPO3, Drupal oder Wordpress müssen technisch wesentlich aufwändiger gewartet und permanent auf Stand gehalten werden. Kirby CMS kommt komplett ohne Datenbank aus. Die Texte liegen auf dem Server als Text-Dateien vor, dennoch gibt es ein äußerst benutzerfreundliches Backend zur Bearbeitung der Texte und zum Hochladen von Bildern. 

Das Kirby-Backend ist dabei ebenso responsive wie die Website selbst - die Bedienung des Redaktionsinterfaces ist ein Kinderspiel und ebenso für Tablet- und Mobilgeräte optimiert.